, , ,

Folgen des Identitätsdiebstahls im Internet

Der Missbrauch der Identitäten von Verbrauchern ist in allen Bereichen des Internets allgegenwärtig. Mithilfe der ergaunerten Daten werden im Internet kostenpflichtige Abos abgeschlossen, Nutzerkonten eingerichtet und Waren bestellt. Dies geschieht in den meisten Fällen durch einen „Phishing Angriff“, welcher die Daten wie Nutzername, Passwort, Kreditkarten Informationen etc. klaut. Weitere Informationen sind auf der Website der Verbraucherzentrale zu finden.

So können Sie sich gegen Identitätsklau wehren:

  • Vorsicht, wenn sensible Daten wie Passwörter, Pins, Bankverbindung oder Kreditkartennummern abgefragt werden
  • Achten Sie auf sichere Passwörter

Ist bereits Geld vom Konten überwiesen worden:

  • Informieren Sie Ihre Bank
  • Stellen Sie Strafanzeige
  • Ändern Sie Ihre Passwörter
  • Mahnbescheid innerhalb von 2 Wochen widersprechen
  • Identitätsdiebstahl bei Schufa melden
  • Abbuchungen zurück buchen lassen

Nicht nur Privatpersonen sind von diesen Angriffen betroffen, auch Unternehmen werden immer öfter durch Phishing Angriffe ins Visier genommen. Deshalb handeln Sie mit der nötigen Vorsicht und dem höchstmöglichen Schutz Ihrer Daten.

Genau deshalb ist es wichtig, Ihre IT-Sicherheit mit unserer Expertise auf ein nächstes Level zu heben. Unsere Kunden erhalten im Rahmen unserer Managed Services genau diese Unterstützung von uns und können sich sicher sein, dass Probleme nicht erst gelöst werden, wenn sie entstanden sind. Wir kümmern uns präventiv um Ihre IT, damit die Entstehung solcher Probleme vermieden werden kann.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.